Gunther Martin Göttsche

Orgel:

Seit 1973, zunächst autodidaktisch, dann Orgelunterricht bei Hermann Schaeffer, Mannheim. Während des Kirchenmusikstudiums in Berlin Schüler von Karl Hochreither und Renate Zimmermann. 1979 zweifacher Preisträger (Literatur und Improvisation) beim Wettbewerb der Kirchenmusikalischen Ausbildungsstätten Deutschlands. 1981 A-Prüfung mit der Gesamtnote “sehr gut mit Auszeichnung”.Seit 1977 rege Konzerttätigkeit als Solist und Begleiter. Schwerpunkte: Alte Meister, J.S.Bach, deutsche Orgelromantik sowie Orgelimprovisation. CD-Aufnahmen, Organist bei Fernseh- und Rundfunkgottesdiensten. 2008-2013 Lehrauftrag  für Orgelimprovisation an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg. 2013-2018 Organist an der Ev. Erlöserkirche Jerusalem/Israel. 2018 Wiederaufnahme des Lehrauftrages an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg.

Video: G. M. Göttsche spielt Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552

CD-Aufnahmen mit Gunther Martin Göttsche, Orgel:

Trompete und Orgel (mit Martin Weller) 1989 MITRA Schallplatten

Die Röver-Orgel der Kirche Beatae Mariae Virginis in Hornburg 1993 MITRA Schallplatten

Konzert für Sopran und Orgel (mit Heidrun Bauer) an der Furtwängler-Orgel (1848) der Matthäuskirche Langelsheim-Bredelem (CON GIOIA, 1997) 

Orgelkonzert in der St. Johanneskirche Rerik/Mecklenburg (2007)

Die Schuke-Orgel der Erlöserkirche Jerusalem 2015 ANTES-EDITION/BELLA MUSICA

Violine:

Seit 1962; 1972-1974 Studium bei Helmut Mendius an der Musikhochschule Mannheim. Seit 1967 Mitwirkender in verschiedenen Orchestern und Kammermusikensembles sowie solistische Tätigkeit. Seit 1974 auch Viola.

Klavier:

Seit 1960; 1972-1977 Studium bei Prof. Hans Thürwächter an der Musikhochschule Mannheim.Tätigkeit im kammermusikalischen Bereich und als Liedbegleiter.

Dirigent:

1972-1977 Studium bei Prof. Gerald Kegelmann und Prof. Claudio Santoro an der Musikhochschule Mannheim. 1977-1981 Studium bei Prof.Martin Behrmann an der Kirchenmusikschule Spandau. Seit 1981 zahlreiche Chor- und Orchesterkonzerte mit dem Chor der Stadtkirche Aalen, der Jugendkantorei und dem Chor St. Trinitatis Wolfenbüttel, der Kantorei St. Michael Schlüchtern und der Kurpfalzphilharmonie.1993-1997 Gastdirigent der “Meersburger Sommerakademie”. 1992-2013 Leitung des “Nord-Süddeutschen Kammerchors" (später: Chor der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern"). 2013 bis 2018 Leiter des Chores der Erlöserkirche Jerusalem/Israel.

Musik anhören: Bach, Eingangschor des Weihnachtsoratoriums BWV 248, aufgenommen in der Chapel of the Divine Child der Universität Bethlehem am 10.12.2016, Chor der Erlöserkirche Jerusalem, Olive Branches Chor Bethlehem, Chor des Schmid's Girls College Jerusalem, Orchester des Musikgymnasiums "Schloss Belvedere", Weimar, Leitung Gunther Martin Göttsche

Weihnachtsoratorium Eingangschor_01.mp3

Kontakt

KMD Gunther Martin Göttsche Espenweg 4
D-36391 Sinntal